Ihr Warenkorb
 

 

Idromed 5 PS Iontophorese Gerät

Idromed 5 PS Iontophorese GerätIdromed 5 PS Iontophorese Gerät im Set
 
Art.Nr.:MTK-05029
Lieferzeit: sofort lieferbar

Achselelektroden:

 
inkl. MwSt (19%)
Versandkostenfrei in Deutschland,
alle anderen Länder zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb

Idromed im Einsatz bei HandschweißIdromed5 GS und PS


...sind leistungsstarke Iontophorese-Geräte bei Hyperhidrosis (übermäßiges Schwitzen an den Händen, Füßen und unter den Achseln)
 
Gleichstrom und Pulsstrom bei idromed5
Die Gleich- und Pulsstromtherapie sind bereits seit vielen Jahren medizinisch erfolgreich im Einsatz. Die Gleichstromtherapie, wie sie mit idromed 5 GS praktiziert wird, ist international durch zahlreiche klinische Studien in ihrer Wirksamkeit gesichert.
 
Die Pulsstromtherapie mit idromed 5 PS wird aufgrund ihrer neuartigen Stromform in wissenschaftlichen Untersuchungen als das optimale Therapieverfahren bewertet, insbesondere für empfindliche Patienten, Kinder und Jugendliche. Das Empfinden des Therapiestroms geht dabei fast vollständig verloren.
 
Die Hände und Füße können während der Therapie bei beiden Verfahren ohne den bisher bekannten „Weidezauneffekt" aus den Behandlungswannen genommen werden.
Iontophorese
 
Strom statt Medikamente
 
Die Iontophorese-Behandlung mit idromed 5 GS und idromed 5 PS erfolgt durch einfache Hand- und Fußbäder in Leitungswasser. Dazu dienen Wannen, durch die über Elektroden schwacher Gleichstrom oder Pulsstrom geleitet wird. Die Stromstärke wird solange gesteigert, bis der Patient ein leichtes Kribbeln verspürt. Der schwache Strom bremst die Schweißdrüsensekretion, ohne die Drüsen zu schädigen.
 
 
Idromed im Einsatz gegen AchselschweißAchselelektroden optional
Die speziellen Achselelektroden mit Schwammtaschen ermöglichen die bequeme Hyperhidrosis-Therapie auch unter den Achseln.
 
Kostengünstige und bequeme Therapie auch für zu Hause:

idromed 5 GS und idromed 5 PS lassen sich nicht nur in der Arztpraxis einsetzen. Durch die sichere und einfache Bedienung eignen sich die Geräte auch ideal für die Heimtherapie. 

Einfach und schnell in der Anwendung gegen das übermäßige Schwitzen

In der ersten Phase sollten die Problemstellen einmal täglich, jeweils 15 Minuten behandelt werden. In der Regel reichen 10 bis 15 Anwendungen aus, um den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wieder zu normalisieren. In der Folge genügt es, die betroffenen Stellen ein-oder zweimal die Woche zu therapieren (Schweissfüße).
 
Koffer sind gleichzeitig Behandlungswannen
Sie erhalten unsere idromed 5 GS- und PS-Geräte in einem praktischen Kofferset. Der Clou: Die Kofferschalen sind leicht voneinander zu trennen und dienen zugleich als Behandlungswannen für die Iontophorese-Therapie.
 
Weitere Seiten: Iontophorese
Andere interessante Iontophoresegeräte
      
DE20 Iontophorese
AAM DE20 - bewährtes und günstiges Iontophoresegerät Komplett für Hände und Füße
Hidrex GS400
Hidrex GS 400 Gleichstromiontophorese bei Schwitzen
Lieferzeit: sofort lieferbar 
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Versandkostenfrei in Deutschland,
alle anderen Länder zzgl. Versandkosten
inkl. MwSt (19%)
Versandkostenfrei in Deutschland,
alle anderen Länder zzgl. Versandkosten
In den WarenkorbDetails
In den WarenkorbDetails
  
 
      
Hidrex PSP1000
Hidrex PS 500 Puls- und Gleichstromiontophorese umschaltbar
Idromed 5 GS Iontophorese Set
Idromed 5 GS Iontophorese Gerät im Set
Lieferzeit: sofort lieferbar 
Lieferzeit: sofort lieferbar 
inkl. MwSt (19%)
Versandkostenfrei in Deutschland,
alle anderen Länder zzgl. Versandkosten
inkl. MwSt (19%)
Versandkostenfrei in Deutschland,
alle anderen Länder zzgl. Versandkosten
In den WarenkorbDetails
In den WarenkorbDetails
  
 
Einfache Bedienung
Die einfache und sichere Bedienung erfolgt mittels Drehknopf über eine moderne Steuerung mit Textanzeige 
 
iontophorese.gif
 
Abb.1.
Einschalten des Gerätes mit dem Drehknopf
Selbsttest und Anzeige der Maximalwerte   
 
Abb.2.
Einstellen Ihres persönlichen Stromwertes und Therapiebeginn 
 
Abb.3.
Strom- und Restzeitanzeige 
 
Abb.4.
Therapieende, herausnehmen der Hände und/oder Füße aus den Behandlungswannen, bzw. Abnehmen der Achselelektroden
 
Abb.5.
Ausschalten des Gerätes über den Drehknopf